amnesie

 

wir sind mit lenkdrachen kontaminiert

ein kalter wind pfeifft halbstark über den strand,

überspielt lässig unsere körper sind voller sand

wir plustern uns auf und schau'n was wohl passiert

es ist weiss, ein schmutzig weisses nieseln

das tannengrün getunnelt, weisses netz aus kerosin

die sterne funkeln klar, wenn der himmel sich verdunkelt

und wir nachts über das kopfsteinpflaster ziehn

 

straßen, städte, allerlei geschmier,

mittelklassewagen und mobilfunkmelodien

schwere türen fallen ins schloss, warnung vor dem hunde

ich halte deine kalte hand und wärme meine liebe,

blaues flimmern schiebt sich in die nacht und macht seine runde

der sand in deinen haaren ist der sand in dem getriebe

 

pass auf, du fällst aus dem rahmen, ist das schon anarchie?

horizonte sind egal, denn jeder schritt verändert sie

ich bin eigentlich schon satt, doch der hunger kommt beim essen

nein, ich bin nicht verliebt oder hab' ich das vergessen?

 

amnesie

amnesie

amnesie

amnesie

 

fühlt ihr euch wohl?, ganz statisch auf der Reise

in einem öliger zug auf schnurgeradem gleise

 

 

pass auf, du fällst aus dem rahmen, ist das schon anarchie?

horizonte sind egal, denn jeder schritt verändert sie

ich bin eigentlich schon satt, doch der hunger kommt beim essen

nein, ich bin nicht verliebt oder hab' ich das vergessen?

 

amnesie

amnesie

amnesie

amnesie

 

wir sind mit lenkdrachen kontaminiert

ein kalter wind pfeifft halbstark über den strand,

überspielt lässig unsere körper sind voller sand

wir plustern uns auf und schau'n was wohl passiert